Sehr geehrter Besucher unseres Internetauftritts, 

Für den wirklich interessierten Besucher unserer Homepage gibt es derzeit mehrere Möglichkeiten, sich umfassend über das äußerst 

komplexe Thema Y-Trasse zu informieren, z.B.:

Presse, Stadt - Gemeinde, VCD,

Internet, DB AG, 

Bürgerinitiativen, OHE AG,

diverse Gutachten und so weiter.

Vor dem Hintergrund, dass mit Datum Januar 2009 eigentlich alles zum Thema Y-Trasse mittlerweile gesagt, hinterfragt, diskutiert, 

bewertet, geplant, verworfen, geschrieben und letztlich auch bewiesen ist, 

geben die folgenden Zeilen den derzeitigen Status des für eine Diskussion notwendigen Wissenstands, in Form der entsprechenden 

Quellenangaben wieder. 

Sie sind herzlich eingeladen, sich auch in unserem Vereinsbüro UCchilla@htp-tel.de mit Wissen zu versorgen.

 

Christoph Chilla, BLW e.V.

 

Notwendige Literatur zur Beurteilung der Y-Trasse:

1.) "Schieneninfrastrukturbedarf des Seehafenhinterlandverkehrs"

Dr. Thomas Rössler

Auftraggeber: Hamburger Hafen

 

2.) "Hafenhinterlandanbindung - sinnvolle Koordination von Maßnahmen von Schienenverkehr zur Bewältigung des zu erwartenden Verkehrsaufkommens"

Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt DLR e.V. in der Helmholz-Gemeinschaft

Auftraggeber: Landesregierung Hannover

(Kernabsatz siehe Seite 73, dritter Absatz)

 

3.) "Ertüchtigung des Norddeutschen Eisenbahnnetzes für den wachsenden Schienengüterverkehr"

Prof. Dr. Ing Thomas Siefer

Auftraggeber: Stiftung der Bauindustrie für Niedersachsen, Bremen - Hannover

 

4.) "Hochleistungsschienennetz für Niedersachsen, Bremen, Hamburg statt Y-Trasse"

Dipl. Ing. Roland Sellien

Für: VCD Landesverband Niedersachsen

 

5.) "Gleis nach nirgendwo"

Steffen Winter

Der Spiegel Nr. 39 aus 2008

 

6.) "Verlängerung der landesplanerischen Feststellung für die Y-Trasse"             (Original an anderer Stelle auf dieser HP)

Ra. Dipl. Biologe Dr. Frank Niederstadt, Kanzlei Prof. Dr. L. A. Versteyl

Auftraggeber: Bürgerinitiative BLW, BfU und BBU

 

7.) Aktuelle und vergangene Artikel in der Presse, die Sie auf Wunsch auch bei uns im Original einsehen können.

 

.8.) ..und natürlich auch die insgesamt 19 Aktenordner aus dem Raumordnungsverfahren...

 

9.) ...und man sollte sich ggf. über das Thema Bahn und LÄRM genau informieren...

 

10.) ...und sich die Stellungnahme von Enno Hagenah von B`90 - Die Grünen zur DLR - Studie durchlesen...

 

11.) "Die Y - Trasse, Basis für die Weiterentwicklung der Wirtschaft und Verkehrsinfrastruktur in Norddeutschland" 

H.J. Meyer, Konzernbevollmächtigter der DB AG für die Region Nord

Auftraggeber: DB AG

 

 

 

 

 

Anbei noch ein paar alte Fotos vom Wirken der Wedemärker Trassengegner:

 

            Ein Treffen mit (ex) Minister Fischer - wird sich das Warten lohnen?  Skepsis auf an allen Fronten
 Super -"NeiYn" -Demo am 24.06.2000 in Hannover, 
 vorne der Lautsprecherwagen (es waren etwa 1.800 Teilnehmer)  
 hier der Zug kurz vor dem Opernhaus...   ....allseits reges Interesse.